Neuigkeiten

Jugendfeuerwehr präsentiert ihr Können


17.07.2017 Vivien Schlaak

Bei ihrer ersten öffentlichen Schauübung konnten die Nachwuchs-Florianer der Feuerwehr Küssaberg ihr Gelerntes präsentieren. Schauplatz der Übung war die Wiese zwischen dem Bürgerhaus und dem Feuerwehrgerätehaus in Dangstetten. Zahlreiche Zuschauer, darunter Eltern und Geschwister der Hauptakteure, Nachbarn, weitere Feuerwehrmitglieder sowie Bürgermeister Manfred Weber säumten den Gehweg und staunten nicht schlecht, als zwei Löschfahrzeuge mit Blaulicht und Martinshorn angerauscht kamen, um den simulierten Heckenbrand zu löschen. Von zwei Seiten begannen die beiden Jugendfeuerwehrgruppen, jeweils eine Löschwasserleitung aufzubauen, um mit insgesamt 6 Strahlrohren gegen das Feuer anzugehen. Dabei war jede Position, inklusive Maschinist und Gruppenführer, von einem JF-Mitglied besetzt, und jeder wusste genau, was zu tun war. Jugendwart Udo Kaiser kommentierte die einzelnen Arbeitsschritte, und lud im Anschluss an die erfolgreiche Übung zu Bratwürsten und kühlen Getränken ein. Die 19 Kinder und Jugendlichen können stolz darauf sein, was sie im vergangenen Jahr schon alles gelernt haben, und freuen sich bereits auf die nächsten Proben im neuen Schuljahr. Herzlichen Dank auch an Michael Schmidt, Martin Jehle und Rolf Küpfer, die bei der Probe und Bewirtung mitgeholfen haben.

Beginn der Proben ist wieder am Montag, 11. September 2017, um 18.30 Uhr am Gerätehaus Dangstetten.

Zuletzt bearbeitet von Klaus Klauser am 27.07.2017 10:23:55

Besuch der Führungskräfte bei der hago


14.07.2017 Vivien Schlaak

Am Freitag besuchten 11 Kameraden die Firma hago in Ettikon. Harald Glück (Arbeitssicherheit und Brandschutz) und Klaus Baumgartner (Prokurist) erläuterten uns die neuesten Entwicklungen, was sich innerhalb der Firma zum Thema Brandschutz verändert hat. In einem kleinen informativen Vortrag erfuhren wir Wissenswertes über die aktuellen Betriebszahlen, sowie abgeschlossene, geplante und laufende Verbesserungsmaßnahmen der Brandschutz- und Betriebssicherheit. Im Anschluss konnten wir uns in einem Rundgang durch die Produktionshallen einen Überblick über die bereits getätigten Maßnahmen verschaffen, und erfuhren auch einige feuerwehrspezifische Informationen wie Anfahrtswege, Löschwasserversorgung oder besonders schwer zugängliche Bereiche innerhalb der teils verschachtelten, zusammengebauten Hallen. Ebenfalls ein Gefahrenschwerpunkt stellen die Hochregallager dar. Ein großes Kompliment können wir hier an Harald Glück aussprechen, der durch seine langjährige Feuerwehrtätigkeit viel Wissen in die Firma hago mit einbringt und schon einiges bewegt hat auf dem Weg zu einem sicheren Betrieb.

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei Herrn Baumgartner und Herrn Glück für den herzlichen Empfang, den interessanten Abend und die Verköstigung zum Schluss, und freuen uns auf die gemeinsame Probe im Herbst 2017.

Bericht und Bilder: Vivien Schlaak

Zuletzt bearbeitet von Vivien Schlaak am 16.07.2017 21:24:13

Tagesausflug der Senioren nach Zofingen und Olten


24.06.2017 Peter Amann

Wir Feuerwehrsenioren erlebten einen spannenden Ausflug, hervorragend organisiert von Kamerad Thomas Herber von der Feuerwehr Olten. Sehr viel Interessantes gab es in der schönen Altstadt von Zofinen auf dem größten Schweizer Bio - Festival zu sehen. 200 internationale Aussteller gaben Ihre einzigartigen Spezialitäten zum Besten. Am Nachmittag waren wir zu Gast bei der Feuerwehr Olten, beim Erlebnistag anlässlich 200 Jahre Feuerwehr Olten. Ein umfangreiches Programm mit viel Feuerwehrtechnik wurde dargeboten. Ein interessanter Tag und an dieser Stelle nochmals besten Dank an Thomas Herber.

Zuletzt bearbeitet von Peter Amann am 25.06.2017 11:58:05

Floriansmesse 2017 Todtmoos


04.05.2017 Peter Amann

Paulinerpater David hat die erste Floriansmesse in der Wallfahrtskirche Todtmoos zelebiert. Rund 400 Feuerwehrmänner aus dem Landkreis waren zu Gast in Todtmoos. Aus Küssaberg waren wir mit 8 Kameraden vertreten Zu Beginn der Messe wurde der verstorbenen Mitglieder gedacht. Der Gottesdienst wurde von der Trachtenkapelle Todtmoos musikalisch umrahmt. Die Trachtenkapelle begleitete die Feuerwehr-Kameraden im Anschluss bei einem Umzug von der Wallfahrtskirche zum Kurhaus Wehratal durch die Straßen des Kurortes. Im Anschluss richteten Janette Fuchs, Bürgermeisterin von Todtmoos, der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes, Manfred Rotzinger, sowie der Altersobmann des Verbandes, Erich Strittmatter, Grußworte an die anwesenden Gäste. Manfred Rotzinger verabschiedete sich offiziell in dieser Runde, da er 2018 sein Amt abgeben wird. Für alle Kameraden im Saal servierte die Todtmooser Feuerwehr eine kleine Stärkung. Für die musikalische Unterhaltung sorgte der Musikverein Todtmoos-Weg.

Zuletzt bearbeitet von Peter Amann am 05.05.2017 20:18:40

1. Maihock in Küβnach


01.05.2017 Vivien Schlaak

Mannschaft aus Küssnacht am Rigi gewinnt Tractor-Pulling

Feuerwehr und Landfrauen freuten sich über den erneuten Besuch aus der Partnergemeinde Küssnacht am Rigi am traditionellen 1. Maihock in Küβnach. Die Mannschaft der Feuerwehr Küssnacht am Rigi gewann das «Tractor-Pulling», bei dem der historische Lanz Traktor von Feuerwehrgesamtkommandant Thomas Werner in 30 Sekunden mit Muskelkraft soweit wie möglich gezogen werden musste.

Dem Wetter zum Trotz freuten sich die Küβnacher über die vielen Besucher am 1. Maihock. «Viele Stammgäste schätzen einfach die Qualität unserer Festküche mit Fleisch vom örtlichen Hofladen, selbstgemachtem Kartoffelsalat, Küβnacher Bärlauchbutter und das Bier vom Fass. Nicht zu vergessen die grosse Auswahl an Kuchen in der Kaffeestube der Landfrauen» sagte Florian Angstmann, Kommandant der Feuerwehr Küβnach. So fand man unter den Gästen dann auch nicht nur viele Bürger und Vertreter der Gemeinde Küssaberg, wie zum Beispiel Herrn Bürgermeister Weber mit seiner Frau, sondern auch viele Besucher aus umliegenden Gemeinden wie auch aus der Schweizerischen Partnergemeinde Küssnacht am Rigi. Zum ersten mal wurde der Wettbewerb im «Tractor-Pulling» durchgeführt, den die Feuerwehr aus der Partnergemeinde für sich entscheiden konnte. Die spontan gebildete Jugendgruppe aus Dangstetten schaffte fast die gleiche Strecke wie die «Grossen» und erhielt dafür einen Sonderpreis.

Bericht und Bilder: Bruno Angstmann

Zuletzt bearbeitet von Vivien Schlaak am 16.07.2017 21:24:56
© Freiwillige Feuerwehr Küssaberg 2011 - 2018