Neuigkeiten

Massenunfall an der Dangstetter "Römerhofkreuzung"


28.10.2014 Klaus Klauser

Ein Massenunfall mit vier Fahrzeugen, einem Motorrad, einer landwirtschaftlichen Zugmaschine mit Anhänger und insgesamt 8 verletzten Personen war die Übungsannahme bei einer großangelegten Verkehrsunfallübung. Als Übungsort wurde im Ortsteil Dangstetten die Kreuzung Küssnacher Straße / Kadelburger Straße ausgewählt, da es dort in Vergangenheit immer wieder einmal zu Unfällen gekommen war. Bereits gegen 18 Uhr wurde mit den Vorbereitungen begonnen. Alte Schrottfahrzeuge wurden zurecht gelegt, freiwillige Opfer vom DRK Küssaberg eindrucksvoll geschminkt und anschließend in die stark demolierten Fahrzeuge gebracht. Kurz nach 19:30 Uhr alarmierte die Leitstelle Waldshut dann die benötigten Einsatzmittel über Funkmeldeempfänger mit dem Alarmstichwort „Massenunfall - Dangstetten, Römerhofkreuzung“. Auf Grund der Vielzahl von Unfallfahrzeugen und Verletzten wurde seitens der Feuerwehr Küssaberg der Ausrückebereich Ost sowie der Rettungssatz Rheinheim alarmiert. Unterstützung kam von der benachbarten Stützpunktfeuerwehr Bad Zurzach - Rietheim. Die DRK Bereitschaft Küssaberg wurde von umliegenden KTW's aus Klettgau und Waldshut und der Sanität aus Bad Zurzach unterstützt. Insgesamt waren somit ca. 60 Einsatzkräfte innerhalb weniger Minuten am "Unfallort". Schnell wurde eine gemeinsame Einsatzleitung aufgebaut um die verschiedenen Einsatzkräfte zu koordinieren und den einzelnen Unfallfahrzeugen bzw. Patienten zuzuteilen. Bereits nach wenigen Minuten konnten die ersten Patienten gemeinsam von DRK und Feuerwehr aus den Fahrzeugen gerettet werden. Als nicht besonders einfach erwies sich die Tatsache, dass viele Einsatzkräfte auf engstem Raum zusammen arbeiten mussten. Die Zufahrt zur Kadelburger Straße zum Beispiel war durch die ganzen Unfallfahrzeuge komplett versperrt. Dennoch verlief die Übung wie geplant, die im Vorfeld gesetzten Übungsziele wurden erreicht und man gewann einige wichtige Erkenntnisse für die Zukunft. Herzlichen Dank an alle beteiligten Einsatzkräfte.

Zuletzt bearbeitet von Klaus Klauser am 30.10.2014 08:57:00

Treffen der Altersabt.-obmänner des Landkreises auf der Küssaburg


22.10.2014 Joachim Zippel

Das diesjährige Treffen der Obmänner der einzelnen Altersabteilungen der Feuerwehren des Landkreis fand dieses Jahr in unserer Gemeinde auf der Küssaburg statt. Die erfreuliche Anzahl von 30 Kameraden hatte den Weg zur Küssaburg gefunden. Die ursprünglich geplante Führung auf der Burg fand wegen des regnerischen und kalten Wetters nicht statt und Ausführungen zum Thema Küssaburg wurden durch Joachim Zippel im warmen Nebenzimmer vorgetragen. Der einstündige Vortrag zur Geschichte wurde mit Applaus zur Kenntnis genommen und nach einer Kaffeepause ergriff Kreisobmann Erich Strittmatter das Wort. Er blickte auf das Jahr 2014 aus Sicht der Alterskameraden zurück, insbesondere auch auf Kreis- und Landesebene, und man besprach die Aktivitäten für das Jahr 2015; bereits feststehende Termine: 26. März - Kreisverbandsversammlung in Lauchringen, 04. Mai - Floriansmesse in Wehr. Zum Abschluss gab es noch ein Vesper und unser gemütlicher und informativer Nachmittag fand damit seinen Abschluss.

Zuletzt bearbeitet von Joachim Zippel am 02.12.2014 18:28:12

Schau und Trau Dich vom 19. Oktober - Grossandrang bei Feuerwehrtag - Besucher sind Feuer und Flamme -


20.10.2014 Joachim Zippel

Die Presse schreibt: "Großandrang bei Feuerwehrtag" und "Besucher sind Feuer und Flamme"; somit kann unser "Schau und Trau Dich"- Tag 2014 sicher wieder als ein Erfolgsereignis gewertet werden. Eine grosse Anzahl Besucher, aller Altersjahrgänge, und auch einige Kameraden aus Pfaffroda die den weiten Weg nicht gescheut hatten, verfolgten die Vorführungen und Aktionen von 11:00 Uhr bis ca. 18:00 Uhr. Als Höhepunkte sind sicherlich die Übungen unter Atemschutz in der mobilen Brandübungsanlage der ED und der Einsatz des Hubretters der BFW des KKL Leibstadt zu sehen. Die Feuerwehr bedankt sich bei der Gemeindeverwaltung für die enorme Unterstützung und bei allen Kameradinnen / Kameraden und Helfern die vor und hinter den Kulissen zum Gelingen beigetragen haben - Danke !!!

online-Zeitungsbericht spektakuläre Vorführungen

online-Zeitungsbericht Partner der Feuerwehr

online-Bilder Schautag der Feuerwehr

Zuletzt bearbeitet von Joachim Zippel am 21.10.2014 12:08:06

Schau und Trau Dich am 19. Oktober 2014 - nur noch vierTage


15.10.2014 Joachim Zippel

Hier können Sie die Presse-Vorschau: Rüstzeug für viele Gefahrensituationen, zum "Schau und Trau Dich" -Tag im Südkurier vom 15.10.2014 nachlesen

Rüstzeug für viele Gefahrensituationen

Zuletzt bearbeitet von Joachim Zippel am 21.10.2014 07:56:33

Schau und Trau Dich am 19. Oktober 2014 - Flyer online


28.09.2014 Vivien Schlaak

Es ist soweit: Der Flyer für unser diesjähriges "Schau-und-Trau-dich" ist fertig. Er bietet einen ersten Überblick unserer Veranstaltung und soll neugierig machen. Wir bieten ein abwechslungsreiches Programm für jedermann, mit vielen neuen und einmaligen Attraktionen! Wir freuen uns auf Ihr Kommen. Download (900 kB): 14 SuT Flyer end scr.pdf

Zuletzt bearbeitet von Elias Bonauer am 13.10.2014 17:36:17
© Freiwillige Feuerwehr Küssaberg 2011 - 2018