Einsatz Nr. 1 / 2020
THL Sonstiges - Anforderung Hochwasserschutzsystem - St. Blasien

Eckdaten

Einsatzstichwort Hilfe klein 
Einsatzbegin 03.02.2020 10:51
Einsatzende 03.02.2020 17:02
Einsatzdauer 6:11 Stunden
Einsatzkräfte 12
Mannstunden 74.20 Stunden
Abteilungen
Einsatzfahrzeuge
  • LF 8/6 
  • GWT 

Einsatzkarte

Einsatzbericht

Wie bereits zuletzt im Jahr 2018 kam es im Bereich St. Blasien / Menzenschwand zu Hochwasser und örtlichen Überschwemmungen durch langanhaltenden Starkregen. Bereits frühzeitig entschied sich die örtliche Einsatzleitung der Feuerwehr St. Blasien die drei mobilen Hochwasserschutzsysteme des Landkreises, stationiert bei den Feuerwehren Waldshut-Tiengen, Murg und Küssaberg, nach St. Blasien zu alarmieren.

Vor Ort blieben die drei jeweils 100m langen Hochwasserschutzdämme ersteinmal in Bereitstellung am Feuerwehrgerätehaus in St. Blasien. Nach mehreren Lagebesprechungen und ständigen Kontrollen der Pegelstände , entschloss man sich am Nachmittag dann die ersten 100m der Feuerwehr Waldshut-Tiengen aufzubauen.

Als sich die Lage gegen Abend hin jedoch wieder entspannte, wurden die Hochwasserdämme nicht mehr benötigt und alle drei Feuerwehren konnten den Einsatz beenden.

Bericht / Fotos: K. Klauser

Weitere Infos und Fotos : Bericht Badische Zeitung

Einsatzbilder

Zuletzt bearbeitet von Klaus Klauser am 04.02.2020 15:23:49
© Freiwillige Feuerwehr Küssaberg 2011 - 2021